Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Kopenhagen - Nachtleben

Über Kopenhagen Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Die Kopenhagener Szene ist klein aber fein. Bars und Cafés sind bis spät nachts geöffnet, und in den Nachtclubs und Discos dröhnt die neueste Musik bis in die frühen Morgenstunden. Die Lokalitäten reichen von besonders trendigen Designer-Bars bis zu Rock-Spelunken mit Underground-Musik, die Atmosphäre ist fast immer angenehm entspannt. Viele der besten Jazzlokale der Stadt wurden in den letzten Jahren geschlossen, die Verbleibenden gehören jedoch zu den angesehensten in ganz Europa. In den Nachtclubs ist die Bandbreite der Musik groß – von den internationalen Charts bis zu Salsa und der aktuellsten Tanzmusikk. Das Nachtleben konzentriert sich nicht ausschließlich auf einen einzigen Stadtteil, beliebt sind aber die Gegenden Nyhavn und Boltens Gaard. Da in Kopenhagen Lokale nachts lange geöffnet bleiben dürfen, schließen die meisten Cafés nicht vor 01.00/02.00 Uhr, Kneipen zwischen 02.00 und 05.00 Uhr und Clubs um 05.00 Uhr. Das gesetzliche Mindestalter für den Alkoholkonsum beträgt 18 Jahre. Weitere Informationen findet man in Copenhagen This Week (Internet: www.ctw.dk ) oder auf der Internetseite des Fremdenverkehrsamts (Internet: www.visitcopenhagen.dk ).

Bars

In der KGB Vodka Bar, Droningens Tværgade 22, bekommt man von Angestellten in russischen Uniformen Essen mit betäubenden Mengen Wodka serviert, und Do, Fr und Sa gibt es auch preisgünstig Kaviar und Champagner. Bei der Schickeria ist das Barcelona, Fælledvej 21, sehr beliebt, wo Di und Fr Live-Musik gespielt wird. Eine Alternative dazu ist das schicke Victors, Hovedvagtsgade 8, mit seiner freundlichen Atmosphäre. Das ZeZe, Store Regnegade, eignet sich abends besonders gut für einen Drink vor oder nach dem Essen. Die Stereo Bar, Linnægade 16A, sowie The Levysohn Lounge in Israelplads ziehen ein Publikum an, das sich später zu den Clubs aufmacht. Das Stereo mit seiner entspannten Atmosphäre und seinem Retro-Look spielt Trip Hop und Drum’n’Bass. Gegen Morgendämmerung zieht es die Kopenhagener Szenekenner ins Café Louise, Nørrebrogade 5, das bis 08.00 Uhr geöffnet ist.

Kasinos

Das Casino Copenhagen (Tel: (33) 96 50 00. Internet: www.radisson.com/copenhagendk_scandinavia ), Amager Boulevard 70, ist täglich von 14.00-04.00 Uhr für amerikanisches und französisches Roulett, Blackjack und Stud Poker geöffnet. Angemessene Kleidung und ein Ausweis mit Foto werden verlangt. Der Eintritt beträgt 80 dkr.

Clubs

Im super-coolen Mantra Club (auch als Club Climax bekannt) in der Bernstorffsgade wird das beste Ambient, Techno und Drum’n’Bass in der Stadt gespielt. Im Subsonic , Skindergade 45, gibt es tanzbare Musik der 80er und 90er Jahre, und in der Nachbildung einer Scandinavian-Airways-Lounge findet man Gelegenheit zur Entspannung. Im Le Kitch , Gothersgade 11, wird pure Tanzmusik gespielt und in der Park Diskotek , Østerbrogade 79, Happy-House. Einen großen Teil der lebhaften Schwulenszene trifft man in der Pan Disco , Knabrostræde 3, wo auf drei Etagen flotte Musik erklingt. Im oberen Stockwerk des modernen Bar-Clubs Rust , Guldbergsgade 8, wird Swing und Big Beat gespielt, während das untere Stockwerk von Tanzmusik mit Jazzelementen erfüllt wird. Donnerstags treten im Rust Rock- und Popgruppen auf und es gibt Essen zu äußerst günstigen Preisen. Am Wochenende stehen die Besucher hier bis 03.00 Uhr Schlange. Falls man bei Sonnenaufgang immer noch genügend Energie hat, kann man sich in den Club Blue Note , Studiestræde 31, aufmachen, der erst um 05.00 Uhr öffnet und bis zur Frühstückszeit mit Techno und House aufwartet. Das Bier und die Cocktails im Blue Buddha , Gothersgade 8F, sind preiswerter als üblich, die Einrichtung vermischt moderne mit orientalischen Einflüssen.

Live-Musik

Open-Air-Rock- und Popkonzerte finden im Sommer in Femøren auf Amager statt, ansonsten im Pavillonen im Fælledparken. Das in einem ehemaligen Gewerkschaftshaus aus den fünfziger Jahren untergebrachte Vega , Enghavevej 40, hat einen großen Teil der ursprünglichen Einrichtung beibehalten und wechselnde Öffnungszeiten. Hier treten bekannte Rock- und Popgruppen sowie Nachwuchsbands auf und Clubnächte werden veranstaltet. Die größte Lokalität in Christiania ist das Loppen , Bådmandsstræde 43, in dem regelmäßig Rock, Jazz und anderes gespielt wird. Die Abende im Copenhagen Jazzhouse , Niels Memmingsensgade 10, beginnen mit erstklassigem Live-Jazz, anschließend wird Diskomusik mit Jazzelementen und Funk gespielt. Das La Fontaine , Kompagnistræde 11, ist etwas anrüchig, hat aber eine tolle Atmosphäre und ist von 20.00-06.00 Uhr geöffnet. Kopenhagen ist eines der Jazz-Zentren Europas, deshalb findet man überall in der Stadt Jazzlokale. Das bekannteste ist das Copenhagen Jazz House (Tel: (33) 15 26 00), Niels Hemmingsensgade 10.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda