Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Kopenhagen - Stadtführer

Über Kopenhagen Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadt├╝berblick

Stadt├╝berblick

Kopenhagen, die größte Stadt Skandinaviens, hat sich interessanterweise eine reizvolle Kleinstadtatmosphäre bewahrt, und nicht  massige Wolkenkratzer, sondern Giebelhäuser, enge Gassen und  zierliche Türmchen bestimmen die Silhouette.

Kanäle, Seen und das Meer bilden die Kulisse für das heutige Kopenhagen und erinnern an die reiche Vergangenheit als eine wichtige Hafenstadt an der Ostsee. Diese Rolle spiegelt sich auch im Namen der Stadt wider, København , eine Ableitung aus købmanne hafen , was Händlerhafen bedeutet.

Gegründet wurde die Stadt von Bischof Absalon, der 1167 auf der Insel Slotsholmen eine Bastei errichten ließ, wo heute das Schloss Christiansborg steht, der Sitz des Dänischen Parlaments.

Im Jahre 1417 wurde die Stadt zur königlichen Hauptstadt eines sehr großen skandinavischen Gebiets, zu dem nicht nur Dänemark, sondern auch Teile Schwedens und Norwegens gehörten.

Viele der eindrucksvollsten Gebäude in Kopenhagen wurden zu der Regierungszeit von Christian IV.(1588-1648) errichtet. Zu den noch erhaltenen Zeugnissen des großen Bauvorhaben des Monarchen gehören die Børsen (Börse), der Rundetårn (Runde Turm) und Schloss Rosenborg . Unter Christian IV. wurde das Kopenhagener Kanalnetz angelegt und Christianshavn bebaut – eine Insel gegenüber dem Inneren Hafen, die vor allem für den Handel und die Schifferei der Stadt benutzt wird.

In den folgenden Jahrhunderten verursachten der Ausbruch der Pest, zwei verheerende Brände, Militärangriffe der Schweden (im 17. Jahrhundert) und der Briten (im 19. Jahrhundert) weitreichende Schäden in der Stadt. Die Innenstadt von Kopenhagen ist daher von Bauten aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert geprägt.

Das hübsche, gepflegte Kopenhagen ist eine der grünsten europäischen Hauptstädte: ein großer Teil der Innenstadt besteht aus Fußgängerzonen, es gibt strenge Richtlinien gegen Umweltverschmutzung und häufig sieht man mehr Fahrräder als Autos auf den Straßen. Grünflächen – dazu zählt u.a. auch der weltberühmte Tivoli – gibt es in Hülle und Fülle und im Sommer stehen Straßencafés und -restaurants hoch im Kurs.

Kopenhagen hat zahlreiche Theater, Museen und ein überraschend lebhaftes Nachtleben. Der dänische Film erweckt im internationalen Filmgeschäft zunehmend Aufmerksamkeit und dänische Möbel, Technologie und Schmuck gehören zum besten zeitgenössischen Design.

Die im Jahr 2000 fertiggestellte Øresund-Brücke, die Kopenhagen mit Schweden verbindet, macht die Stadt zu einer wichtigen Metropole für Skandinavien, die Ostseeländer und die anderen europäischen Länder auf dem Festland.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda